Wo der Tanz beginnt

Wo der Tanz beginnt

Christin Schmidt und Frédéric Holzwarth

29./30. Oktober 2016 in Dresden

 

contact improvisation

 

Wo der Tanz beginnt foto Dan Farberoff

Foto: Dan Farberoff

 

Was hat gedankliche Entspanntheit mit physischer Leichtigkeit zu tun? Wie hängen Offenheit im Kopf und Durchlässigkeit im Körper miteinander zusammen? Was wird lebendig, wenn es innerlich still wird? Und was erwartet einen, wenn man nichts will? Im Zentrum des Workshops: Die Verbindung von körperlichen und inneren Haltungen und Bewegungen.Das Anliegen: Flow und Verbundenheit.

 

Wir erkunden, in welchen Zuständen vermeintliche Sackgassen zu Türen für Neuland werden, versuchen, Erwartungen loszulassen und Neugier zu wecken und halten inne, um in Bewegung zu kommen. Wir üben uns im Andocken und Abheben, assoziieren frei schreibend, zeichnend, tanzend und performend, um das Gewohnte zu verlassen und suchen auch in der Workshopstruktur – wie für den Tanz – die Offenheit, um gemeinsam laborieren und voneinander lernen zu können. Die besondere Einladung geht daher an all die, die VIEL, MITTEL und WENIG Tanzerfahrung haben. Let's let it begin.

 

 

  

 

 

 

 

 

Zeiten:
Samstag 12-19 Uhr
Sonntag 13-18:30 Uhr

Ort:
TENZAschmiede, Dresden

Unkosten:
im Rahmen der eigenen Möglichkeiten
Richtwert: 110-50 EUR

Infos/Anmeldung:
contact ( a t ) contactimpro-dresden.de
dankbar für frühzeitige Anmeldung

PS: 
anschließend Contact Jam

Social:
event auf facebook

  

siehe CI-Studientage in Dresden